Tipp Fernwanderwege

Querweg Gengenbach

Schwierigkeit Mittel
Länge 51.8 km Dauer 17:00 h
Aufstieg 2330 m Abstieg 2067 m
Höchster Punkt 850 m Niedrigster Punkt 173 m
Wir begeben uns auf eine dreitägige Wanderung durch den schönen Schwarzwald. Teils sehr anspruchsvolle An- und Abstiege führen uns dabei durch mehrere Flusstäler und auf aussichtsreiche Berge hinauf. Fernab von Städten oder größeren Ortschaften genießen wie die Einsamkeit in der Natur - müssen uns aber auch dementsprechend mit ausreichend Wasser und Proviant versorgen.
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, faunistische Highlights, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Etappe 1: Gengenbach - Bärhag (Nordrach) (16 km)

Wir beginnen unsere Tour in der Altstadt von Gengenbach und verlassen sogleich das Tal der Kinzig. Stetig bergan wandern wir die ersten Stunden auf den Mooskopf hinauf, wobei wir mit fantastischen Weitsichten für die Anstrengungen belohnt werden. Unterwegs erkennen wir noch heute die vom Orkan Lothar 1999 angerichteten Verwüstungen und machen uns nach Erreichen des Gipfels (Aussichtsturm) bereit für den Abstieg in das Nordrachtal.

Etappe 2: Bärhag - Schapbach (20 km)

Auch der heutige Tag beginnt mit einem herausfordernden Anstieg. Dieser ist jedoch weniger lang als gestern und schon bald haben wir eine entspannte, relativ steigungsfreie Etappe auf Forstwegen vor uns, die mit einem Abstieg in den Kurort Bad Rippoldsau-Schapbach endet. Bis auf ein paar Hütten mit Einkehrmöglichkeiten werden wir heute kaum Zeichen menschlicher Besiedelung antreffen, sondern widmen uns im herrlichen Mischwald ganz der Lust am Wandern.

Etappe 3: Schapbach - Alpirsbach (16 km)

Unsere Füße haben sich bereits daran gewöhnt mit einem kräftigen Anstieg in den Tag zu starten und so wandern wir bei der letzten Etappe zunächst bergan. Dabei erleben wir nicht nur schier endlose Waldgebiete, sondern ebenso das ehemalige Nonnenkloster Wittichen (17. Jh.) und das Kloster in Alpirsbach, wo wir unsere Tour beenden.

Startpunkt Gengenbach
Öffentliche Verkehrsmittel Mit dem Zug zum Bahnhof Gengenbach
PKW A5 bis Ausfahrt 55 Offenburg, weiter auf der B33a, B3 und B33 in Richtung Gengenbach
Parken Am Bahnhof

Downloads

Quelle

Outdooractive Redaktion