Tipp Wanderungen

König der Heimatberge

Schwierigkeit Schwer
Länge 21.4 km Dauer 06:00 h
Aufstieg 917 m Abstieg 889 m
Höchster Punkt 939 m Niedrigster Punkt 234 m
Wir wandern hoch über dem Kinzigtal durch die umliegende Berglandschaft.
Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, Einkehrmöglichkeit, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
König der Heimatberge wird der Brandenkopf (947m) hoch über dem Kinzigtal genannt, zum einen wegen der umliegenden Berglandschaft und zum anderen wegen der prächtigen Aussicht. Die Turmbesteigung ist ein Muss. Schon 1905 stand hier ein Holzturm – man wusste warum. Denn nur von hier hat man wirklich einen Rundumblick, ob Straßburg oder Freudenstadt, ob Belchen oder Kniebis, alles hat man im Visier. Natürlich bedarf es etwas Anstrengung, denn von Hausach im Kinzigtal zum Brandenkopf sind fast 800 Höhenmeter zu überwinden – aber es lohnt sich – Ehrenwort. Und auch die beiden Städte Hausach und Wolfach bieten eine Menge Sehenswertes. Hausach befindet sich in einer geschützten Talaue, die vom milden Klima der Rheinebene profitiert. „Uns gefallts in Huse, do simmer dehoim“ (Wir bekennen uns zu unserer Stadt Hausach und fühlen uns hier zu Hause) lautet das Motto der Hausacher und auch die Gäste sollen sich wohlfühlen. Dies gilt natürlich auch für Wolfach. Wussten Sie, dass hier das größte Schloss Mittelbadens steht? Es ist das Fürstenberger Schloss zu Wolfach mit seiner 110 Meter langen Fassade. Die Anfänge dieses Bauerwerks gehen vermutlich auf die Zeit um 1180 zurück.

Wegbeschreibung

Start am Bahnhof in Hausach (1), hier nach li R Kirchturm gehen. Wegweiser rote Raute durch den Ort. Am Ortsende dann re R Kinzigbrücke zum Freibad. Am Wanderparkplatz Kinzigbrücke (2) Infotafel und WW. Ab hier gelbe Raute bis Brandenkopf. Zunächst immer R Einbach Dorf gehen, wenn auch andere Wege zum Brandenkopf abgehen. An schönen Bauerngärten vorbei kommen wir über Vorderthal nach Einbach Dorf. Dort nach Gasthof Hirsch li aufwärts. Bald kommt ein Naturpfad, der uns durch Eichen- und Tannenhaine R Neuenbach, Gumm, Brandenkopf führt. Auf einer Wiese wandern wir „direktissima“ aufwärts zum WW Oberer Neuenbach“, wir sind auf 540 m. Ab jetzt heißt es weiter steil aufwärts in 3 km und knapp 400 Höhenmetern zum Brandenkopf (WW Brandenkopf). Auch wenn diese Kilometer die anstrengendsten der ganzen Tour sind, denken Sie immer daran: Es lohnt sich. Über den Wurzelpfad und dann stehen wir am Brandenkopf (3) mit seinem Aussichtsturm. Von ihm aus liegt einem fast ganz Südwestdeutschland zu Füßen. Zurück ca. 0,2 km bis WW Oberer Brandenkopfweg, hier Westweg (rote Raute) und Hansjakobweg (Schlapphut) folgen R Hirzwasen. Vorbei an der Bettelfrau gelangt man zum Hirzwasen (hirz = mittelhochdeutsch Hirsch). Nach Süden geht es nun über den Ebenackersattel zum Hohenlochen (4). Hier steht die Hohenlochenhütte (herrlicher Rastplatz, 40 Meter tiefer gibt es eine Trinkwasserquelle). Am Osterbachsattel kann man entweder zum Gasthof Käppelehof absteigen oder gleich über Benzenbildstock, weißes Kreuz R Dollenbacherhöhe, und hinab nach Wolfach (3,5 km) wandern. Nur der Jacobusmuschel und dem Hansjakobweg (Schlapphut) folgen. In Wolfach sollten Sie das herrliche Rathaus (5) und das Schloss besuchen, bevor es durch das untere Tor zum Bahnhof (6) geht.
Sicherheitshinweis Kondition ist gefragt, da auf 3 km über 400 Höhenmeter bewältigt werden.
Ausrüstung Wanderkleidung und Wanderschuhe mit fester Profilsohle sind zu empfehlen, da viele Wege Naturwege sind und es immer auch einmal wieder etwas feuchte Passagen gibt. Rucksackvesper, Getränkeflaschen.
Tipp des Autors Hausach: Schwarzwald-Modell-Bahn, Museum im „Herrenhaus“ (Thema: Bau der Schwarzwaldbahn Hausach)
Wolfach: historische Innenstadt, Dorotheenhütte (Glashütte)
Buchempfehlungen des Autors Siehe "Weitere Infos"
Startpunkt Bahnhof Hausach
Öffentliche Verkehrsmittel DB: Bahnhof Hausach (Schwarzwald- und Ortenau-S-Bahn), Ende DB Bahnhof Wolfach (Ortenau-S-Bahn) oder Bus 7161 nach Hausach.
PKW Siehe "Weitere Infos"
Parken Bahnhof Hausach

Downloads

Weitere Informationen

Kultur- und Tourismusbüro Hausach, Hauptstr. 34, 77756 Hausach, Tel. 07831/79-75, Fax -58, tourist-info@hausach.de, www.hausach.de

Tourist-Info Wolfach, Hauptstr. 41, 77709 Wolfach, Tel. 07834/8 35 35 -3, Fax -9, wolfach@wolfach.de, www.wolfach.de

Quelle

Wandermagazin