Tipp Wanderungen

Kinzigtal - Kinzigtäler Jakobusweg , 5. Etappe

Schwierigkeit Mittel
Länge 15.5 km Dauer 05:30 h
Aufstieg 479 m Abstieg 527 m
Höchster Punkt 568 m Niedrigster Punkt 175 m
Wegbeschaffenheit:
Wanderwege und Pfade naturbelassen – wie auch mit wassergebundener Decke (Schotter/ Kies)

Sehenswürdigkeiten:
Wunderschöne Aussichtspunkte, abwechslungsreiche Landschaft vom Schwarzwald bis zur Vorbergzone mit Reben, Naturdenkmale, Historische Altstädte, kulturelle und geologische Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Klöster und Kapellen.

Einkehrmöglichkeiten:
Zahlreiche Vesperstuben, Gaststätten sowie Restaurants gerade auch in den einzelnen Orten

Höhenprofil:
Maximale Höhe: 564 m ü.N.N.
Minimale Höhe: 180 m ü.N.N.


Mitten im Herzen des Schwarzwalds gibt es das herrliche Kinzigtal zu entdecken.

Die Heimat des weltberühmten Schwarzwald-Wahrzeichens, des Bollenhutes, ist die schönste Verbindung zwischen dem Südländischen Rheintal und dem grünen Mittelgebirge des Schwarzwalds. Wenn oben auf den Bergen noch der letzte Schneerest des Winters gegen den beginnenden Frühling kämpft, blüht im sonnengewärmten Kinzigtal bereits die Magnolie. Da treiben schon die Reben der preisgekrönten Ortenauer Weine und wachsen einem öchslereichen Herbst entgegen.
Sie erreichen das Kinzigtal mit der Bahn über Offenburg, mit dem Auto über die Rheintalautobahn oder die Bodenseeautobahn. Das Kinzigtal ist eine Entdeckung, eben die schönste Verbindung zum Schwarzwald.

Kultur, Brauchtum, Natur, Freizeit, Kulinarisches Sehenswertes. Das Angebot im Kinzigtal ist groß, ein Ferienparadies für die ganze Familie. Ob Sie nun sportliche Ambitionen haben oder zum Wandern angereist sind, ein Urlaub im Kinzigtal lohnt sich für alle.
Die saubere Luft im Kinzigtal lässt tief durchatmen. Das beweisen auch die vielen anerkannten Erholungs und Luftkurorte bis hin zum Heilbad prädikatisierten Ort dieser Ferienregion.
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Zell am Harmersbach – Gengenbach
An der Wassertretstelle und dem Zeller Stadtwald vorbei, führt der Jakobusweg weiter nach Nordrach. Steil aufwärts geht´s in Richtung Lärchenhütte mit Pilgerkreuz. Abwärts kommen Sie zum Satteleck und auf dem Kammweg zwischen dem Hütters- und dem Pfaffenbach zur "Teufelskanzel". Schließlich erblicken wir das Gengenbacher "Bergle" mit der schönen Jakobuskapelle, von der aus man einen herrlichen Ausblick über die historische Altstadt und das Rheintal hat.
Startpunkt Zell - Wallfahrtskirche

Downloads

Quelle

Schwarzwald Tourismus GmbH