Tipp Mountainbike

Gengenbacher Rundtour

Schwierigkeit Mittel
Länge 28 km Dauer 02:30 h
Aufstieg 900 m Abstieg 901 m
Höchster Punkt 722 m Niedrigster Punkt 167 m
Ohne überharte Anstiege führt Sie diese Tour auf breiten, meist geschotterten Waldwegen nach oben zur Kornebene und belohnt Sie unterwegs mit wunderschönen Blicken über das Kinzigtal.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Gengenbach liegt in der Vorgebirgszone des mittleren Schwarzwalds. Aufgrund der günstigen klimatischen Lage ist die Gegend schon seit mehreren Jahrhunderten ein bevorzugtes Obst- und Weinanbaugebiet. Unser Ausgangspunkt ist der Parkplatz in der Einachstraße. Von hier aus fahren wir entweder durch die Innenstadt, über den Marktplatz, uns immer links haltend, oder kehren zurück zur Hauptstraße und folgen der Straße zwischen Bahnlinie und historischem Stadtkern bis zum Hinweisschild Ohrsweier. Der Landstraße folgen wir nach Ohrsweier auf dem parallel verlaufendem Radweg. Nach dem Ortsschild Ohlsbach führt die erste Straße rechts aufwärts (Friedhofstraße). Die erste Abzweigung bringt uns wieder rechts auf einen geschotterten Weg. Hier findet sich auch der erste Wegweiser, der uns nach „Brandeck Lindle“ (gelbe Raute) führt. Bis dorthin folgen wir dem mäßig ansteigenden, gut zu fahrenden geschotterten Weg unterhalb des Rückens mit schönen Aussichten in das Tal. Wer abenteuerlustig ist, kann sich am Gipfel"grat" versuchen. Hierfür folgen wir den weißen Holzschildern Richtung Schwarzenbachtal und Brandeck-Lindle in den Waldpfad. Nach ca. 100 m wird der Wald lichter, ein etwa 1,5 m breiter Grasweg führt links bergauf. Wir befinden uns nun auf dem Rücken und folgen dem Pfad, der teilweise sehr steil ansteigt. Falls die Kondition nachlässt, bietet sich immer wieder die Möglichkeit, links auf den Hauptweg zurück zu fahren. Beim Gasthaus „Brandeck Lindle“ angekommen, nehmen wir den ansteigenden asphaltierten Weg rechts am Gasthaus vorbei. Oben an der Kreuzung „Brandeck Lindle“ radeln wir auf dem sehr breiten geschotterten Fahrweg rechts, der blauen Raute folgend in Richtung Späneplatz. Bei der nächsten Verzweigung am Rotteck führt uns die blaue Raute über die Kuppe, während uns die gelbe Raute (Richtung Weiße Mauer) zum selben Ziel mit weniger Aufwand leitet. Wir folgen der gelben Raute links in den Pionierweg (Holzschild) und nach weniger als 1 km wieder der blauen Raute rechts auf den Waldweg. Dieser führt uns die nächsten Kilometer leicht ansteigend und abfallend zum Späneplatz. Hier empfiehlt sich der weitere Aufstieg zum Mooskopfturm wegen dessen großartiger Aussicht. Auf der anderen Seite geht es dort zurück zur Route. Ansonsten kann vom Späneplatz auch direkt der gelben Raute Richtung Kornebene gefolgt werden. Unterwegs trifft der Weg auf den Kandel-Höhenweg, auf welchem wir rechts bergab radeln. Nach einer Abfahrt an der Kornebene angelangt, folgen wir dem Wegweiser rechts abwärts in Richtung Pfaffenbacher Eck. Auf dem breiten Fahrweg geht es abwärts bis zum Schnaitbergeck. Hier nehmen wir den Fahrweg weiter rechts abwärts bis zu einer 180°-Kehre, wechseln hier links auf den breiten Waldweg, der uns ein kurzes Stück bergauf führt. Bei Verlassen des Waldes bleiben wir weiter auf dem Grat, fahren anschließend wieder in den Wald und halten uns immer oben am Rücken, ignorieren abzweigende Wege und biegen schließlich links ab. An der nächsten Verzweigung radeln wir geradeaus bergab und folgen dem Weg. Dieser geht an einem Gehöft in eine Asphaltstraße über, der wir talabwärts entlang des Pfaffenbachs folgen. Leicht ansteigend zweigt links ein Weg ab, der uns in Richtung Teufelskanzel bringt. Kurz, nachdem der Weg den Wald verlässt, fahren wir in einer Haarnadelkurve geradeaus Richtung Gengenbach, in einer langen Rechtskurve bergab und nach einem Aufstieg rechts in die Weinberge. Wir steuern direkt auf den Aussichtspunkt am Neuberg zu, der uns famose Blicke auf Gengenbach und das Kinzigtal liefert. Weiter bergab geht es bis zum Startpunkt, zunächst auf einer asphaltierten Nebenstraße, dann nach links durchs Wohngebiet und am Fluss rechts zurück zum Parkplatz.
Startpunkt Gengenbach, Parkplatz Einachstraße
PKW B33 bis Gengenbach, dort Richtung Ortsmitte, nach Bahnübergang gleich rechts auf den Parkplatz
Parken Gengenbach, Parkplatz Einachstraße

Downloads

Quelle

Outdooractive Redaktion