Jump to Content Jump to Navigation
Der Hansjakobweg

Auf den Spuren das badischen Heimatschriftstellers Heinrich Hansjakob – entdecken Sie die Schauplätze seiner Bücher in der herrlichen Landschaft des Kinzigtals. Drei Etappen führen durch die Ferienregion Brandenkopf: durch Oberharmersbach und Zell a. Harmersbach.

Die bekannte Rundwanderung von 100 Kilometern erschließt die Region zwischen Haslach, Hausach, Wolfach, Oberharmersbach, Zell und Steinach.

Vier bis sechs Tage ist man durch das untere Kinzigtal im Schwarzwald unterwegs (je nach Kondition) – auf den Erzählspuren des badischen Heimatschriftstellers Heinrich Hansjakob (1837-1916). Die Wanderung führt an die Schauplätze seiner Bücher.

Lernen Sie, wie einst Heinrich Hansjakob selbst, Land und Leute aus dem Kinzigtal auf diesem Rundwanderweg kennen. Auf oft einsamen Pfaden führt Sie der „Große Hansjakobweg“ von Haslach, der Geburtsstadt Hansjakobs, zu bekannten Plätzen aus den Werken dieses Schriftstellers. Zum Beispiel zum „Vogt auf dem Mühlstein“ bei Nordrach, zum Gasthof "Drei Schneeballen" in Hofstetten.

Auf dem Hansjakobweg folgen Sie dem schwarzem Schlapphut auf weißer Raute. 70 Hinweistafeln nehmen Bezug auf die Orte, Erzählungen und auf das Leben von Heinrich Hansjakob. Passend zur Wanderung gibt es den Wanderführer von Kurt Klein mit ausführlicher Wegbeschreibung und Zitaten aus Hansjakobschen Erzählungen. Markenzeichen von Hansjakob war der breitkrempige schwarze Schlapphut, auch als "Heckerhut" bezeichnet.

Heinrich Hansjakob (1837-1916)

Heinrich Hansjakob war einer der meist gelesenen Schriftstellern Badens und zugleich einer der produktivsten. Seit dem 28. Lebensjahr schrieb er bis zu seinem Tod mehr als siebzig Bücher. Aber er war auch Pfarrer, Politiker und Historiker. In zahlreichen Werken wie „Wilde Kirschen“, „Waldleute“ oder „Erzbauern“ beschreibt er den Lebensalltag der einfachen Leute im Kinzigtal in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Während seiner Pfarrzeit in Hagnau gründete er 1881 die erste badische Winzergenossenschaft. 

Zweig