Jump to Content Jump to Navigation

Berghauptener Fasend

Wie jeder Ort im Mittleren Schwarzwald hat auch Berghaupten seine ganz eigenen Fasendstraditionen. Im folgenden Beitrag nehme ich euch mit nach Berghaupten und zeige euch, wie dort die Fasend gefeiert wird.

Die Fasend hat in Berghaupten eine lange Tradition. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts gibt es erste  Erwähnungen in historischen Dokumenten. Seit 1972 gestaltet die Narrenzunft Knerbli Berghaupten e.V. mit  ihren Hästrägern die Fasend im Ort. Die berghauptener Narrenfiguren basieren alle auf historischen Gegebenheiten und haben eine lange Tradition. Die Knerbli-Hexen, als die nur Männer verkleidet sein dürfen,  tragen Masken, deren eine Gesichtshälfte schelmisch grinst, während die andere ernst dreinblickt. Freundlich  und fröhlich sind dagegen die Eichel-Spättle, deren Häs nur Frauen tragen dürfen. Zusätzlich gibt es die  Steiger-Häsgruppe, die Häs-Anwärtergruppe der Bergknappen und die Zunftkapelle Knerblibolderer. Warum hat  die Narrenzunft Berghaupten eigentlich den Beinamen “Knerbli”? Schon seit eh und je nannten die  Bewohner der umliegenden Gemeinden die Berghaupten Bürger “Knerbli”. In alten Erzählungen findet man die  Geschichte, dass die Berghauptener früher in den benachbarten Zunsweierer Wald gingen um Holz zu hauen,  welches ihnen nicht gehörte. Aus Furcht vor Entdeckung und vor allem um schneller fertig zu werden, wurden die Bäume, hauptsächlich Eichen, ca. 1 m über dem Erdboden abgesägt. Der verbleibende Baumstumpf hieß  “Knörble” bzw. “Knerbli”, daher der nicht immer lieb gemeinte Spitzname. 

Img 9870 Kl
Img 9874 Kl

Über die Fasend gibt es in  Berghaupten viel zu erleben:
Am Schmutzigen Donnerstag beginnt der Tag im Dorf  um 6:00 Uhr mit Bohnesuppe.  Abends findet dann der Zunftabend der Narrenzunft in der Schlosswaldhalle  statt. In Berghaupten und den umliegenden Ortschaften ziehen die Narren am Fasendsamstag beim Schnurre  und Schnaige von Gasthaus zu Gasthaus und lassen es sich gut gehen. Der Fasendsonntag gehört hier den  Kindern, für die eine  bunter Kindernachmittag geboten wird. Am Fasenddienstag findet das traditionelle  Eiersammeln statt, bevor  Abends der Narrenbaum verbrannt und damit die Fasend beendet wird.

Unsere Tipps